Home
Sektionen
Vorstand
Mitglieder
Satzung
Termine
Geschichte
Bildergalerie
Ehrungen
Sitemap

ASV Deutschnofen / Raiffeisen
Forastraße 1
39050 Deutschnofen
Tel. +39 347 8107660
www.svdeutschnofen.it
svdeutschnofen@rolmail.net
Steuernummer: 80020270213
Part.IVA: 03146390210
Empfängerkodex: M5UXCR1


Geschichte


1975

Die Sektion Tennis wird gegründet. Zwei Tennisplätze werden gebaut, die ersten Kurse mit Leo Larcher organisiert und das erste Tennisturnier organisiert. 14 Herren und 10 Damen beteiligen sich.

1978

Die Sektion Tennis lässt sich beim italienischen Tennisverband registrieren und nimmt an der offiziellen Mannschaftsmeisterschaft (Südtirolpokal) teil.
Im August wird das erste Gästeturnier organisiert, das nach und nach an Bedeutung gewinnt und später als Teil der landesweiten Turnierserie „Grand Prix Raiffeisen“ über Jahre hinweg im August Südtiroler Spitzenspieler und viel tennisbegeistertes Publikum anlockt.

1981

Die erste Eggentaler Meisterschaft wird vom ASV Deutschnofen organisiert, der auch in allen Kategorien die Sieger stellt: Luigi Bisan bei den Herren, Hedwig Fäckl bei den Damen, Robert Köhl und Alex Tabarelli im Herren Doppel sowie Robert Köhl und Sigrid Zelger im Mixed Doppel.

1984

Die Damenmannschaft, die sich am Südtirolpokal beteiligt, steigt von der Aufstiegs- in die Landesliga auf.

1985

Erstmals nehmen 3 Mannschaften am Südtirolpokal teil : die Herren in der Aufstiegsliga, die Damen mit einer Mannschaft in der Landesliga und einer Mannschaft in der Aufstiegsliga. Karin Saltuari gewinnt im selben Jahr sowohl die Landesmeisterschaft als auch das Masters-Turnier der landesweiten Raiffeisen-Grand-Prix-Serie. Sie wird auch in den Kreis der klassifizierten Spieler aufgenommen und schafft den Sprung in die Leistungsklasse C4.

1987

Die Deutschnofner Damen spielen erstmals in der Serie C mit. Im August gewinnt mit Hedwig Fäckl erstmals eine Lokalmatadorin das traditionelle Raiffeisen-Grand-Prix-Turnier in Deutschnofen.

1988

Christian Pfeifer wird Regionalmeister in der U.14 Kategorie und steht in der Regionalauswahl, die in Palermo an der „Coppa delle Regioni“ teilnimmt.

1990

Christian Pfeifer wird Landesmeister bei den 16-jährigen. Sein Bruder Dietmar holt den Vize-Regionalmeistertitel bei den 12-jährigen.

1992

Lukas Pfeifer wird VSS-Landesmeister bei den 14-jährigen, Dietmar und Christian Pfeifer holen gemeinsam den Landesmeistertitel im Doppel NC. Mit Christian Pfeifer gibt es beim Deutschnofner Raiffeisen-Grand-Prix-Turnier zum zweiten Mal nach 1987 (damals gewann Hedwig Fäckl) einen Heimsieger.

1994

Dietmar Pfeifer macht es seinem Bruder Christian nach und siegt beim Raiffeisen-Grand-Prix in Deutschnofen. Wenige Wochen später wird er Landesmeister der NC-Klasse. Christian und Dietmar Pfeifer werden mit dem Tennisclub Rungg, für den sie in der Zwischenzeit spielen, Serie C-Italienmeister in der Wintermeisterschaft um den BMW-Cup.

1996

Arno Weinreich aus Eppan wir als Tennislehrer verpflichtet und leitet die Kinderkurse von Juli bis September.

1997

Erstmals organisiert der SV Deutschnofen ein VSS Kindertennisturnier mit 84 Teilnehmer.

1999

Ein Kunstrasenplatz wird im Mai fertiggestellt und auch die 2 Sandplätze werden gründlich renoviert. Eine neue Umzäunung wird angebracht und die Beleuchtung den neuen gesetzlichen Bestimmungen angepasst.

2000

Es wird wieder ein VSS-Kindertennisturnier in Deutschnofen organisiert. 69 Kinder zwischen sechs und 14 Jahren beteiligen sich.

2003

Nach ca. 10-jähriger Pause wird wieder eine Tennis-Eggentalermeisterschaft durchgeführt.
Am Turnier, das vom SV Deutschnofen organisiert wird, nehmen 59 Spieler aus den Gemeinden Deutschnofen, Welschnofen und Karneid teil. Hauptsieger sind Armin Pfeifer und Elisabeth Bozzetta.
Die Mannschaft aus Deutschnofen wird Landesmeister beim VSS Seniorencup.

2005

Tamara Pardeller wird VSS Landesmeisterin in der Kat. U.14 bei den Finalspielen in Marling.

2006

Tamara Pardeller wird wieder VSS Landesmeisterin diesmal in der Kat. U.18 in St.Georgen.

2008

Die Mannschaft der Ladies O.40 wird Landesmeisterin und beteiligt sich an der nationalen Ausscheidung am Lago Maggiore in Lesa. Auch die Damenmannschaft der 2.Liga gewinnt den Landesmeistertitel.
Der ASV Deutschnofen organisiert wieder ein VSS Bezirksturnier, an dem 150 Kinder teilnehmen.
Robert Wiedenhofer wird VSS Vize-Landesmeister in der Kat. U.18

2009

Am VSS Turnier, dass wieder in ASV Deutschnofen stattfindet , nehmen heuer 148 Kinder teil.
Manuel Gallmetzer wird VSS Vize-Landesmeister in der Kat. U.18

2010

Bei den traditionellen Kindertenniskursen im Sommer mit Arno Weinreich melden sich heuer 65 Kinder (Rekordzahl bis heute).


Die Mannschaft aus Deutschnofen wird Vize-Landesmeister beim VSS Seniorencup

 

2011

Tamara Pardeller wird zum achten (!) Mal hintereinander Eggentaler Meisterin. Sie ist damit unangefochtene Rekordhalterin des Turniers, das erstmals 1981 ausgetragen wurde. Überhaupt räumen die Deutschnofner ab - sie holen den Titel in neun von zwölf Kategorien beim Turnier das in Deutschnofen stattfindet.

Das Herrenteam steigt von der Serie D4 in die Serie D3 auf.

2012

Der ASV Deutschnofen organisiert wieder ein VSS Bezirksturnier, an dem 108 Kinder (davon 30 aus Deutschnofen) teilnehmen. Patrick Zelger (U.18) und Sandor Battaglini-Fischer (U.12) werden in Naturns VSS Landesmeister. Benjamin Eisath (U.18), Johanna Bozzetta (U.18) und Lara Pfeifer (U.8) werden VSS Vize-Landesmeister.

Der ASV Deutschnofen wird Landesmeister beim VSS Seniorencup.

Bei den Eggentalermeisterschaften in Eggen holen die Spieler aus Deutschnofen den Sieg in 9 von 11 Kategorien.

2013

Der ASV Deutschnofen organisiert erstmals die VSS Landesmeisterschaften an der 128 Kinder (davon 11 aus Deutschnofen) teilnehmen.

Johanna Bozzetta (U.18) wird VSS Landesmeisterin. Beniamin Eisath (U.18), Sandor Battaglini-Fischer (U.14) und Katharina Haniger (U.14) werden VSS Vize-Landesmeister.

Bei den Eggentalermeisterschaften in Welschnofen ist der ASV Deutschnofen in 10 von 11 Kategorien siegreich.

2014

Die Herrenmannschaft D3 wird 3. im Kreis und spielt um den Aufstieg ebenso wie die Mannschaft D4 die hingegen 2. im Kreis wird.

Beide Mannschaft verpassen den Aufstieg knapp.

Es wird wieder ein VSS Turnier in Deutschnofen organisiert.

Lena Unterhofer (U.13) wird VSS Vize-Landesmeisterin in Brixen.

Bei den Eggentalermeisterschaften in Steinegg ist der ASV Deutschnofen wieder in 10 von 11 Kategorien siegreich.

 

2015

Die Damenmannschaft in der 2. Liga gewinnt im Kreis C und spielt um den Aufstieg in die 1. Liga. Im Halbfinale verlieren Hedwig Fäckl und Tamara Pardeller gegen den ATC Völs mit 2:1 und verpassen den Aufstieg ganz knapp.

Auch die Herren spielen in der 2.Liga und sichern sich den Klassenerhalt.

Nach 21 Jahren organisiert der ASV Deutschnofen wieder ein Ferragosto-Turnier. 113 Spieler melden sich an und Tamara Pardeller und Wolfgang Pfeifer gewinnen die Turniere der 4.Kategorie. Tamara erreicht überraschenderweise auch das Finale beim Turnier der 3.Kategorie

Eine Mannschaft des ASV holt sich den Titel als VSS Seniorencup Landesmeister 2015 

Lara Pfeifer holt sich mit dem TC Rungg den hervorragenden 4.Platz bei den Mannschafts-Italienmeisterschaften. Sie gewinnt im September in Bauzanum auch ihr erstes FIT Turnier für Erwachsene der 4. Kategorie.


Alle bisherigen Sektionsleiter :

1975 - 1980 Oswald Riegler
1980 - 1981 Alex Tabarelli
1981 - 1985 Wolfgang Saltuari
1985 - 1987 Alexander Brunner
1987 - 1989 Karin Saltuari
1989 - 1991 Roberto Clementi
1991 - 1994 Franco Bozzetta ( als SV-Präsident )
1994 - 1995 Robert Köhl
1996 - 1998 Hans Pabelick
1998 - 2004 Franco Bozzetta
2005 - 2007 Marlene Pernter
2008 - 2011 Kuni Mittermair
2012 bis heute Wolfgang Pfeifer